Let’s get married 2024

Auf ins Abenteuer Hochzeit 2024!

Welcome new Brides! Das neue Jahr beginnt und damit auch ein neues Hochzeitsjahr. Wir starten mit den ersten Tipps in Sachen Hochzeitsplanung in die emotionale, wunderschöne & unvergessliche Reise zur Traumhochzeit 2024.

Auf die Saison 2024 freuen wir uns unglaublich! Auf neue Trends, eindrucksvolle Brautmode und natürlich am meisten auf die emotionalen echten Hochzeiten unserer Leserinnen. Die erste Prognose auf das neue Hochzeitsjahr zeigt: Destination Weddings sind immer noch ein großes Thema. Besonders Hochzeiten in Italien oder Spanien – dabei insbesondere Mallorca und Ibiza – stehen hoch im Kurs und sind beliebter denn je. Parallel dazu hat sich der Trend zu Hochzeiten im kleinen Kreis seit Corona stark verfestigt. Mit Familie & Freunden nach dem Standesamt zum Lieblingsitaliener – das haben wir besonders bei standesamtlichen Hochzeiten immer häufiger gesehen und waren stets absolut in LOVE! Wir wünschen uns, dass sich dieser Wedding-Style auch in 2024 findet, denn die kleinen Hochzeiten strotzen nur so vor lässiger Eleganz.

Das generelle Credo für Hochzeiten heißt auch in diesem Jahr wieder: Vielfalt & Individualität. Es gibt keine starren Regeln mehr, Hochzeiten werden noch persönlicher und diverser: von Microweddings im intimen Kreis, über ein ausgiebiges Hochzeitswochenende – in 2024 erwartet uns die volle Bandbreite.

Hier kommen die wichtigsten Tipps, um entspannt in die Hochzeitsplanung zu starten und den roten Faden zu finden. Let’s get started!

1. Step: Inspirationen finden

Der wichtigste Leitsatz mit dem man in die Planung einsteigt, heißt Unbefangenheit. Entspannt und mit viel Freude sollte man sich ganz zwanglos einen Überblick machen und Inspiration holen, wie beispielsweise in der GALERIE , bei ECHTEN HOCHZEITEN oder in den FRIEDA THERÉS Pinterest Boards. Das dient zur ersten Orientierung und um ein Gefühl für die eigene Richtung zu bekommen.

Tipp: um die Gedanken zu sammeln und festzuhalten sind kreative Brainstormings, Moodboards, Listen & Co. praktisch und machen zudem jede Menge Spaß.

2. Step: Ins Detail gehen

Der wohl erste, wichtigste Punkte der Detailplanung ist die Organisation. Zuerst heißt es, ein Datum zu finden und anschließend die Form der Hochzeit festzulegen (standesamtliche Hochzeit, freie Trauung, Kirche, Kombination etc.)

Tipps

Trend: viele Paare entscheiden sich, die standesamtliche Hochzeit größer & detaillierter zu zelebrieren und auf die freie Trauung zu verzichten. Das ist gerade bei einem kleinen Budget eine ideale Variante. Leseempfehlung: Ideen für die standesamtliche Hochzeit – Detail Love.

Tipp: immer die Anzahl der Gäste als erstes kalkulieren, das macht die Locationsuche einfacher! Denn gerade bei den Locations ist viel Zeit das A und O: sie sollte man bis zu eineinhalb Jahre vor der Trauung buchen. Zudem hat die Wahl der Location auch einen maßgeblichen Einfluss auf das Gesamtkonzept & den Stil der Hochzeit. Beispiel-Konzepte sind hier: märchenhaft im Schloss, minimal Chic, oder rustikaler Natural Glam. Eine Übersicht über verschiedene Möglichkeiten zeigen wir in der SELECTION LOCATIONS.

Dekodetails

Nach der ersten, groben Orientierung kann man etwas tiefer in das Thema Hochzeit 2024 einsteigen und weiter ins Detail gehen. Perfekter Einstieg sind hier die umfangreichen INSPIRATIONEN in den Editorials, die verschiedenste Konzepte & Stile aufzeigen. Weitere, tolle Deko-Ideen gibt es außerdem in der GALERIE oder der Kategorie HOCHZEITSDEKO.

Tipp: die Papeterie in Form von „Save the Date“ oder den Hochzeitseinladungen als ersten Baustein wählen. Hier kann das Konzept im Design schon einmal aufgegriffen werden. Beispiele: minimalitisch, floral, farbenfroh oder Fine-Art Papeterie. Wer allerdings noch unentschlossen bezüglich des roten Fadens ist, kann auf dezente & neutrale Farben zurückgreifen, die immer passen.

3. All about the Bride

Der wohl beliebteste Punkt bei Brides-to-be und die größte Katergorie hier auf FRIEDA THERÉS: Brautmode! Bevor man sich allerdings in die Welt der Brautkleider begibt, heißt es auch hier: Zeit einplanen! Gerade die aktuelle wirtschaftliche Situation kann für Lieferschwierigkeiten und immense Verzögerungen sorgen. Das soll aber in keinem Fall den Spaß an der Suche nehmen – mit der richtigen Vorbereitung & Orienterung wird sie zum unvergesslichen Erlebnis.

Der erste Schritt auf der Suche nach dem Brautkleid ist ebenfalls: Inspirationen, Inspirationen, Inspirationen! Das bringt nicht nur viel Freude, sondern hilft auch dabei, den eigenen Bridal-Look zu definieren. Inspirationen und einen ersten Überblick findet man zum Beispiel bei echten Hochzeiten, oder den zahlreichen BRIDAL EDITORIALS und BRIDAL PICKS.

Tipp: auch hier sind Moodboards ein tolles Tool, um alles festzuhalten und on top eine wunderschöne Erinnerung an diese besondere Reise.

Im zweiten Schritt kann man dann nach einem passenden Bridal-Store suchen, einen Termin vereinbaren und sich ausgiebig beraten lassen. Je nach Fokus findet man bei den Boutiquen lokale & internationale Designer, sowie teilweise hauseigene Linien und verschiedenen Stilrichtungen. Eine kuratierte Auswahl an Stores & Designern gibt es in der SELECTION BRAUTMODE.

Tipp: einen BackUp-Plan zu haben und sich auf eventuelle Änderungen einzustellen, hat sich schon häufig bewährt. Perfekt für ein „Notfall“ Brautkleid, ist nach Brautmode online zu schauen.

Die Bilder für die Übersicht zur Hochzeitsplanung stammen aus der wunderschönen Hochzeitsreportage von Alicia & Philipp, die in Hamburg standesamtlich geheiratet haben. Die Hochzeit ist für uns ein ideales Stilvorbild und eine grandiose Inspiration für moderne Hochzeiten 2024. Schick, intim und dabei höchst elegant -let’s get married!

Anzeigen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.