Schlichte Brautkleider

Das Jahr 2018 hat einen sehr nachhaltigen Trend hervorgebracht: schlichte Brautkleider. Spätestens mit dem wunderschönen Brautkleid von Meghan Markle war der Hype nach klassischen, schlichten Brautkleidern nicht mehr aufzuhalten. Bräute lieben es vermehrt ohne Tamtam. Dafür wird die Robe dann mit aufregenden Accessoires gekrönt. Das Besondere an den schlichten Modellen liegt auf der Hand: wie ein weißes, unbeschriftetes Blatt Papier sind sie extrem vielseitig kombinierbar und machen somit jede Stilrichtung mit. Die jeweiligen Bridal-Accessoires aber auch das Brautstyling selbst erzeugen dann die Stilrichtung.

Von glamourös bis natürlich – alles ist möglich. Mittlerweile gibt es unglaublich viele Modelle (auch online), die eine sehr große Auswahl für alle Liebhaber des reduzierten Looks bieten. Designerlabels haben die Rückkehr zu den klassischen Schnitten bereits in den neuesten Kollektionen umgesetzt. Ein umfangreiches Sortiment bietet der bekannte Shop Net-A-Porter.

 

Das A & O bei schlichten Brautkleidern…

… sind der richtige Sitz und eine sehr gute Verarbeitung. Hier lässt sich nichts kaschieren oder mit aufwändiger Spitze überdecken. Bei schlichten Brautkleider gibt es keinerlei Ablenkung, daher ist die perfekte Anpassung an euren Körper hier das allerwichtigste. Auch Shapewear kann eine sinnvolle Investition sein, denn es geht dabei nicht immer nur darum Pölsterchen zu verdecken. Mit einer gut sitzenden Shapewearhose oder einem Body wird die Silhouette verfeinert und insbesondere bei fließenden Seidenkleidern sorgt diese Kleinigkeit für einen besseren Sitz und Fall.

 

Hingucker zum kleinen Budget

Wer kein halbes Vermögen für sein Brautkleid ausgeben möchte, ist bei einem schlichten Brautkleid genau richtig. Denn hier gibt es in den großen Onlineshops bereits richtig tolle Modelle, die ganz easy „ready to marry“ werden. Insbesondere Asos bietet eine sehr umfangreiche Auswahl, die jede Saison erneuert wird. Das Wichtigste, wenn Brautmode online bestellt wird, ist der Schnitt und der Sitz. Da die Kleider nicht auf eure Maße angepasst sind, empfiehlt es sich eine gute Schneiderei aufzusuchen, um das Online-Fundstück richtig auf die eigene Figur zu ändern. Dies gibt dem Brautkleid sofort mehr Wertigkeit und euch ein viel besseres Tragegefühl.

Wer beim Brautkleid keine großen finanziellen Sprünge machen möchte, kann dafür bei den Accessoires auf ein teures Piece setzen. Eine hübsche Clutch, tolle Schuhe oder ein Gürtel werten das schlichte Brautkleid im Nu auf. Und das Beste: diese Accessoires lassen sich auch nach der Hochzeit noch tragen. Hier lohnt sich zudem vorrausschauendes Shoppen. Im Sale kann man immer wieder schöne Schnäppchen machen und dabei fast bis zu 60% sparen.

 

Die Alternative: Jumpsuits

Ihr liebt cleane und unangestrengte Looks? Dann ist der Jumpsuit eine sehr angesagte Alternative zum schlichten Brautkleid. Denn die meisten Jumpsuits für Bräute zeichnen sich durch einen sehr modernen, schlichten Stil aus. Besonders beliebt sind sie zur Standesamtlichen Hochzeit (siehe u.a. diese Hochzeit), denn viele Bräute lieben es, zum Standesamt etwas legeres zu tragen und dann zur großen Trauung in einem atemberaubenden Brautkleid aufzutauchen. Und hier gibt es die coolen Träumchen: Kaviar Gauche, Kisui, Magdalena Mayrock, Iam Yours und viele mehr.

Kommentieren

Kommentieren nicht möglich

Anzeigen

Sichere Bezahlung
Versandkostenfrei ab 100€
Schnelle Lieferung
Kostenfreie Kaufberatung

Follow @Instagram

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram access token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.