Brautkleider-Trends 2024 – Die Top 3

New Season – new Styles! Auch in der Bridal-Welt beginnt das neue Jahr mit einer Trendvorschau: was erwartet Brides-to-be in Sachen Brautmode und was wird in dieser Saison en vogue sein? In 2023 war das Bridal-Jahr vor allem durch gezielt gesetzte Details wie den hohen Beinschlitz oder Handschuhe & separate Ärmel geprägt. Nun erwartet uns der neue Einzug von fast vergessenen Silhouetten, der vor allem eines verspricht: Femininität! Aber auch Statement-Elemente in Form von Volumen und romantischen Details werden uns 2024 begleiten.

Brautkleider-Trends 2024: selbstbewusst feminin

Kein Jahr stand bislang so prägnant unter dem Motto der neuen Weiblichkeit wie 2024. Spoiler: besonders ein Trend hat sich bereits wie ein Lauffeuer in der Branche verbreitet und ist schon jetzt nicht mehr wegzudenken – die Rede ist von Brautkleidern im Drop Waist Design! Die Corsage als Kernelement wird uns aber auch noch in anderen aufregenden Designs in dieser Saison begegnen. On top begeistern fulminante florale Details in einer Neuauflage, die mit sinnlicher Modernität besticht.

Drei Brautmoden-Trends 2024 mit Inspirationen großer internationaler Designer, die das neue Jahr maßgeblich prägen werden und absoluten Highlight-Charakter versprechen.

Brautkleid von Sarah Seven

Trend 1 – Drop Waist

Der Trend der Stunde! Pinterest, Instagram und Co. sind überflutet mit einem Design, das schon fast in der Vergangenheit verschwand: der Drop Waist Look. Dieser besondere Style lebt durch eine bewusst vertiefte Taillennaht, die mindestens bis zur Hüftlinie geht. Sie erinnert uns nur allzu gut an DAS Drop Waist Brautkleid schlechthin: der ikonische Klassiker, den Victoria Beckham im Jahr 1999 an ihrer Hochzeit mit David Beckham trug. Kreiert wurde der Traum aus Satin von keiner Geringeren als der Queen of Corsage Vivienne Westwood. Dieser Vintage-Designlook aus der viktorianischen Ära erfährt nun eine Renaissance und hat das Potenzial zum absoluten Trend des Jahres zu werden. Neben einer signifikanten eng anliegenden Drop Waist, erfährt häufig auch die Hüftpartie eine neue Betonung. So sehen wir oft Raffungen und damit eine bewusst voluminöse Hüfte wieder – die weiblichen Rundungen stehen hier ganz klar im Fokus und werden bewusst zelebriert. Beliebt sind besonders Modelle, die im Kontrast dazu sehr schlicht und minimalistisch sind, wie etwa aus weich fließendem Satin. Aber auch ausgefallenere Looks, die nahezu avantgardistisch sind, prägen die Brautkleider-Trends 2024.

Vorreiterin dieses Looks ist ganz klar die New Yorker Designerin Danielle Frankel, deren Kreationen über Onlineshops wie Mytheresa & Net-a-Porter auch in Deutschland erhältlich sind.

SHOP THE TREND

AFFILIATE

Trend 2 – Die Renaissance der femininen Silhouette

Schon bei dem Drop Waist-Trend fällt auf: Weiblichkeit ist in dieser Saison absolut en vogue. In den Kollektionen der großen Brautmoden-Designer ist die Corsage 2024 ein unverzichtbares Element. Hier stehen extrem betonte Taillen im Fokus. Stäbchen dürfen und sollen sichtbar sein und werden bewusst eingesetzt, um die Form der neuen Corsage noch dramatischer zu gestalten. Trend-Alert herrscht ganz klar bei spitz zulaufenden Versionen, der sogenannten Basque Waist. Sie erinnert uns nicht nur an die Sissi-Ära, sondern auch an die opulenten Styles der 1990er mit ultrafemininem Look. Mit einem modernen Upgrade und dem Einsatz von beispielsweise Drapierungen oder skulpturalen Elementen wie kleinen Schößchen, wird die spitze Corsage wieder salonfähig.

Shopping-Tipp: das Top-Label Rime Arodaky ist bei unserem SELECTION Partner Brautblüte erhältlich. Die Modelle von Milla Nova bei unseren Partnern: Blush & Bleu, The Bride Hamburg, Mara Madi, Oh Yes Bridal und Belén Bridal.

In diesem Jahr sind die Grenzen der einzelnen Trends besonders fließend. Gerade was den oberen Part des Brautkleides angeht, vermischen sich hier gerne die einzelnen Elemente. Bei dem zauberhaften Jacquard-Kleid von Tatyana Kochnova etwa trifft die spitz zulaufende Corsage auf den Drop Waist-Style mit ausladender Hüfte. Für eine selbstbewusste Variante, prädestiniert für die standesamtliche Hochzeit, sorgt Kaviar Gauche mit einer zeitlos-modernen Kombination mit Hose.

Trend 3 – Extravagante Blüten

Seit Jahren beliebt und auch bei den Brautkleider-Trends 2024 wieder dabei, sind bezaubernde Blüten. Subtil und dezent war gestern – heute heißt es: all eyes on the florals! Ob als einzelnes Statement, wie bei Amsale und Nicole + Felicia Couture oder als wahres Blütenmeer, wie bei Kaviar Gauche und Milla Nova – es wird bold. Dennoch geht die romantische und sinnliche Note hier nicht verloren. Gerade die Machart der Blüten in diesem Jahr zeigt sich filigran und detailverliebt. Hoch im Kurs stehen dabei Rosenknospen, die dicht aneinander angeordnet eine einzigartige und eindrucksvolle Haptik erzeugen. Sie veredeln momentan besonders gerne lange, opulente Stolen und moderne Jacken, getragen über einer minimalistischen Base. Aber auch der „klassischere“ Einsatz der Blüten, wie etwa als Applikation im Rockteil oder am Schleier bereiten uns 2024 Freude.

Anzeigen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.