Die Hochzeitstrends 2018

Mit jedem neuen Hochzeitsjahr etablieren sich neue Trends und Stilrichtungen in der Hochzeitswelt. Vieles überschneidet sich, vieles verabschiedet sich und vieles erlebt ein Comeback. So war es im letzten Jahr mit der Farbe BLAU, die ein riesiges Revival erlebt hat und auch in 2018 noch ganz vorne mit dabei ist. Von einem Trend erwarte ich eine starke Abkehr: Bohemian. Dieser Stil war DER rote Faden unglaublich vieler Hochzeiten in den letzten 3 Jahren. Es wird zwar immer noch Boho-Details geben, sie präsentieren sich aber in einem glamouröseren Rahmen als zuvor. Wie diese neue Stilrichtung ausschaut für die es keinen Namen gibt, das lest ihr weiter unten. Und auch, welchen Namen ich ihr gegeben habe.

Die neuesten Hochzeitstrends für das Jahr 2018 habe ich nachfolgend zusammengestellt. Freut euch auf viele frische Ideen und Inspirationen für einen der schönsten Tage im Leben!

 

PERLEN

Lange Zeit verpönnt als altbacken sind sie nun back on track! Und auch ich habe mich zur Perlenliebhaberin gemausert. Perlen sind nicht nur im Fashionbereich wieder im Kommen, auch für die Hochzeit setzen modemutige Bräute auf die kleinen feinen Kugeln. Die Hochzeit der Stylistin Pernille Teisbaek ist dabei so trendsetzend und schön, dass ich die Augen kaum mehr abwenden kann. Die komplette Hochzeit gibt es auf Vogue.com zu sehen. Sie trägt ein perlenbesetztes Brautkleid von Vera Vang und die wohl coolste Brautfrisur ever. Auch auf Frieda Therés findet ihr bald eine neue Inspiration für eine Hochzeit mit Perlen. Ich habe bereits vor einigen Monaten ein Shooting dazu umgesetzt und bin schon sehr gespannt bald das Ergebnis zu präsentieren.

Brautkleid links: Marchesa // Brautkleid Mitte: Galia Lahav // Perlenkette: Yana Nesper // Brautkleid rechts: Justin Alexander

 

BALLONS

Von wegen Kindergeburtstag! Ballons sind DER Dekotrend für Hochzeiten 2018. Und das Beste: die Deko mit Ballons geht schnell, ist verhältnismäßig kostengünstig und sehr effektvoll. Von den großen Ballongirlanden, die den Eingang zieren bis hin zu Ballons, die mit einer Nummer versehen über den Tischen schweben. Mit Ballons lässt sich so viel machen. Da ich einen Ballontick habe, waren Ballons auch die ersten Produkte, die in den Frieda Therés Shop einziehen durften. Ich mag Ballons die rund sind und irgendwie besonders. Mit den hübschen Teilen lässt sich so viel machen. Eine super Ideenquelle für die Ballondeko zur Hochzeit ist und bleibt Pinterest.

Foto: Ben Q Photography

 

EASY GLAM

Das freut mich ganz besonders: es wird wieder glamouröser. Aber nicht steif und zugeknöpft sondern lässig und cool. EASY GLAM – die für mich passendste Beschreibung für den schönsten Trend, der sicherlich nicht nur im kommenden Jahr bestehen wird. Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte, dass der Boho-Look sich langsam verabschieden wird. Nicht sofort, aber step by step wird dieser Stil einen neuen Schliff bekommen. Die neue Richtung, die sich daraus entwickelt, nenne ich liebevoll EASY GLAM. Wir verabschieden uns zwar von Details wie Traumfängern, Blumenkränzen und Federn, begrüßen dafür aber einen mega coolen Mix aus feinen Naturdetails, die es sich mit eleganten Elementen wie Gold, Kristall und Seide gemütlich machen. Spätestens mit der royalen Hochzeit in 2018 wird dem opulenten Look große Aufmerksamkeit zuteil, was sich sicherlich auf die gesamte Hochzeitswelt auswirken wird.

Ich tendiere zudem auf eine Rückkehr der Hochzeiten in glamouröse Inhouse-Locations wie Schlösser, tolle Hotels wie das Berliner Hotel de Rome oder auch mondäne Landhäuser. Schließlich macht es gerade dieser Mix aus Grazie und Lässigkeit, der so neu und aufregend ist. Scheunenhochzeiten halte ich daher auch für grundsätzlich rückläufig.

Passend zu diesem Look werden auch die Brautkleider eleganter. Zu lockeren Kleidern gesellen sich vermehrt Elemente wie Kristalle und Perlen. Auch das klassische Headpiece macht sich wieder auf den Weg. Kreationen mit Coolness und Glamour lösen verstärkt die Blumenkränze ab.

Brautkleid von Jenny Packham

Foto: Husskie

Foto: Abby Jiu

 

SCHWARZE DETAILS

Endlich! Mehr Schwarz für die Hochzeit! Was sich in 2017 bereits abzeichnete, wird sich 2018 noch verstärken. Wir sehen vermehrt schwarz – auf den Tischen, als Detail im Brautoutfit, ja sogar in den Brautstrauss kann sich die dunkle Farbe einschleichen. Dass ich ein Schwarz-Fan bin dürfte ja kein Geheimnis mehr sein. Die Farbe ist ein Sinnbild für Eleganz und sorgt wohl dosiert für Understatement und Kontraste. Viele Hochzeitsideen in Schwarz gibt es in der Galerie zu entdecken.

Brautstrauß: The flower cannon // Schuhe:  Marissa Lambert Photography

 

CAPES

In Sachen Brautmoden Trends 2018 liegen mehrere heißen Eisen im Feuer: Perlenbesatz, übergroße Schleifen und nach wie vor Off-Shoulder. Was bleibt sind zudem Brautkleider mit tief ausgeschnitten Rücken. Neu am Start sind aber Capes, die sich zart über das Brautkleid schmiegen. Für viele Bräute sind sie DIE perfekte Alternative zu den öden Boleros. Und man kann an dieser Stelle an die Designer auch nur sagen: das wurde auch höchste Zeit, denn die feinen Capes (von kurz bis bodenlang) machen ein Brautkleid super wandelbar und ganz wichtig nach wie vor für viele Bräute: kirchentauglich. Schließlich ist es doch super, wenn Cape und Brautkleid perfekt aufeinander abgestimmt sind. Für die Party oder das Dinner wird der Überwurf dann einfach abgenommen.

Brautkleid von Ivy & Aster

 

INTERAKTIVE BARS

Bars sind eine tolle Möglichkeit, die Gäste miteinander ins Gespräch zu bringen. Und feine Hingucker sind sie auch noch! Egal ob Candybar, Cheese-Bar oder Cocktailbar, wenn die Gäste sich kleine Kreationen selbst zusammenstellen können, macht das nicht nur Spaß, sondern es ist auch für jeden Geschmack was dabei. Bars sind die letzten Jahre über schon stark im Kommen und werden immer beliebter. Die Stationen sind auch ideal um nackte Wände etwas zurückzunehmen oder um nochmal einen großen Hingucker zu schaffen. Viele Bars lassen sich gut selber machen. Wer Hilfe braucht, kann sich auch an einen Profi wie Sweet Candy Tables wenden.

Viele weitere Ideen gibt es in der Kategorie Hochzeitstorten.

Kakao Bar: Etsy // Schokosticks: Lili Durkin Photographer

 

REIN WEISS

Weiß ist die Hochzeitsfarbe schlechthin. Sie passt zu allem, was aber stark im Kommen ist, sind komplett Weiß gestylte Konzepte. Sowohl für Outdoor- als auch Indoorhochzeiten ist diese Farbe immer eine sichere Bank. Und dann im all-over Look: ein absoluter Hingucker mit viel Tiefe und Eleganz. Das Schöne an reinweißen Konzepten ist die suptile klassische Schönheit, die immer mitschwingt, die aber durch ausgewählte Details eine eigene Handschrift bekommt. Weiß ist dabei extrem vielfältig, es lässt sich locker aber auch sehr opulent stylen. Besonders schön kommt eine komplett weiße Hochzeitsdeko mit einem Materialmix zur Geltung. Leinentischwäsche trifft auf hochwertiges Porzellan, strukurierte Blockkerzen auf glatte Vasen. Der all over Weiß-Look ist extrem spannend und passt zu jeder Jahreszeit. Weitere Vorzüge: er ist einladend, frisch und verkörpert die Festivität Hochzeit wie kein anderer.

Viele weitere Ideen in Weiß findet ihr auch in der GALERIE. Toll dazu ist ein weißer Brautstrauß und eine weiße Hochzeitstorte.

Fotos: Jose Villa

 

GRÜN

Hier sprechen wir nicht von einem neuen Trend, denn Grün ist und bleibt ein Dauerbrenner. Nach dem Greenery Trend im letzten Jahr findet sich die Farbe nach wie vor immer wieder. Besonders für den Brautstrauß und die Tischdeko ist sie sehr beliebt. Grün ist immer frisch und leicht und damit sehr einladend. Die Farbe passt zu Gold und Silber und lässt sich sowohl rustikal als auch poppig stylen.

Viele weitere Ideen in Grün findet ihr in der Galerie.

Fotos: Rachel Havel

 

MUSTER

Es muss nicht immer der schlichte weiße Teller sein. Porzellan mit Struktur und Farbe zaubert ganz easy einen Eyecatcher auf den Tisch. Der Trend zurück zu den klassischen Looks unterstützt dieses Setting. Ob auffälliges Porzellan oder gemusterte Servietten, beides bringt Fülle und Volumen auf die Hochzeitstafel. Der große Vorteil bei aufwändigem Porzellan ist, dass die Floristik reduziert bleiben kann. Da sorgen dann auch einfach nur grüne Eukalyptuszweige für den notwendigen floralen Touch. Das ist besonders preislich stark von Vorteil. Schaut euch daher unbedingt die Porzellanauswahl der Locations an. Ansonsten besteht auch immer die Möglichkeit schöne Teller und passendes Besteck auszuleihen.

Lesetipp: Serviettenideen für die Hochzeit

Strukturierte weiße Teller für ein elegantes aber unaufdringliches Styling. Eukalyptus und Rosen schlängeln sich den Hochzeitstisch entlang. Mehr braucht es nicht, um die charakteristischen Teller zu komplettieren. Sehr schön und beispielhaft für den grundsätzlich frischen Look in der Hochzeitsdeko ist hier auch die Besteckauswahl. Clean trifft auf opulent und schafft dadurch einen sehr coolen Kontrast.

Hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt! Und wie, denn dieses Setting ist ein Paradebeispiel für eine lässige, festlich gedeckte Tafel im Easy Glam Look. Das uni Blattgrün nimmt den Tellern die Strenge und die Schwere. Das Spiel mit den Kontrasten ist dort perfekt gelungen. Dieses Konzept stelle ich mir wunderschön für eine Outdoorhochzeit vor.

Here we go: Blau ist am Start! Diese Teller dürfen gerne bei mir einziehen! Was mir an diesem Tisch gefällt ist die Kombi aus den gemusterten Tellern und dem schlichten Silberbesteck. Silber nimmt sich im Gegensatz zu Gold etwas zurück und lässt somit die Teller für sich wirken. Es braucht auch hier keine aufwändige Floristik, die Eukalyptusgirlande weicht tut dem Look den größten Gefallen. Die schwarzen Details bringen Coolness und Modernität. Volle Punktzahl meinerseits!

Ok, hier geht’s ganz klar um eine Hochzeitsidee für den Frühling! Die pinken Pfingstrosen strahlen in all ihrer Pracht und machen sofort gute Laune! Neu ist dazu das auffällige Porzellan, das die Tischdeko auf ein luxuriöses Level hebt. Fast schon etwas over the top ist es meiner Meinung nach aber ein richtungsweisendes Setting für alle, die auf Natürlichkeit & Eleganz setzen.

Fotos: Harpers Bazaar

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.