Bridal Interview: Miss Mondo

Mit ihren Looks und ihrer Stilsicherheit inspiriert uns Laetitia von Miss Mondo auf Instagram Tag für Tag. Ihr modisches Händchen für gelungene Outfits zeigt sich mit einem eleganten Mix aus Designer- und Highstreet Labels. Bei so viel Passion für Mode und Styling, lag es nahe, dass auch das Brautoutfit von ihr der reinste Eyecandy und sehr fashion-forward wird. Umso mehr freuen wir uns über die Einblicke in ihre standesamtliche Hochzeit mit ihrem Mann Felix. Die beiden haben im Oktober im kleinen Kreis in Düsseldorf geheiratet, nur ein paar Monate nach dem Antrag. Eine Hochzeit im Winter erfordert natürlich auch andere Bedingungen an das Kleid. Brautkleider für den Winter zu finden, ist eine Kunst, denn im Regelfall trägt die Braut eine Jacke oder einen Brautpullover. Die Influencerin hat mit uns über den Weg zum Bridal-Look, die Suche nach dem „perfekten“ Kleid und die anstehende Hochzeitsfeier auf Mallorca gesprochen.

Liebe Laetitia, du überzeugst immer wieder mit absoluter Stilsicherheit. Wie war das für dich mit deinem Brautoutfit, hattest du von Beginn an konkrete Vorstellungen was du zum Standesamt tragen möchtest oder hat sich das erst im Laufe der Zeit entwickelt?
Kurz nach dem Antrag im März haben wir beschlossen noch dieses Jahr im Oktober standesamtlich zu heiraten. Als Herbst-/und Winterbraut ist der Faktor „Wetter“ ja leider nicht ganz so berechenbar und nichts ist schlimmer als an seinem Hochzeitstag zu frieren. Somit stand für mich von Anfang an fest, dass ich einen Look auswählen werde, in dem ich mich sowohl bei 20 Grad und Sonnenschein aber auch herbstlichen Temperaturen wohl fühlen möchte. Anfänglich habe ich noch nach schlichten, weißen Jumpsuits geguckt. Eine tolle Alternative wie ich finde für die moderne Braut.

Mein Mann Felix hat dann aber irgendwann erwähnt, dass er es schön findet, wenn ich ein Kleid tragen würde. Als ich das Wollcrêpe Kleid von Emilia Wickstead auf Net-a-porter entdeckt habe, wusste ich sofort: DAS IST ES! Es war übrigens das erste und einzige Kleid, das ich bestellt und anprobiert habe und für mich das perfekte Kleid für die zeitgemäße Braut: schlicht, aber mit raffinierten Details: an der Vorderseite hat es einen Stehkragen, hinten überrascht es mit einem eleganten Rückenausschnitt und der elfenbeinfarbene Wollcrêpe Stoff war nicht nur ein absoluter Figurschmeichler, sondern auch ideal für unsere Herbsthochzeit.

Zu deinem Kleid trägst du Hingucker-Schuhe von Max Mara, ein Cape von Valentino und eine Traumtasche von Givenchy. In welcher Reihenfolge hast du dein Brautoutfit zusammengestellt/gekauft? Erst die Accessoires oder erst die Kleidung?
Tatsächlich hatte ich zuerst die Schuhe von Max Mara. Ich bin sehr detailverliebt und die Volants machen aus dem sonst sehr schlichten Pumps einen absoluten Hingucker. Die Pumps aus der SS 2019 Kollektion habe ich bereits 2 Wochen nach meinem Heiratsantrag im März gekauft. Mein Kleid von Emilia Wickstead habe ich danach gefunden und nur noch ein wenig gekürzt, damit die Schuhe richtig in Szene gesetzt werden. Eine größere Herausforderung war die Tasche: diese sollte denselben Weißton haben wie die Schuhe und bei der Suche habe ich gemerkt: weiß ist nicht gleich weiß: es gibt unendlich viele Abstufungen.

Ein Tipp an alle Bräute: nehmt am Besten einen Schuh mit, um beim Kauf der Tasche auch denselben Weißton zu treffen. Ich wollte unbedingt ein Cape oder einen Long Blazer über meinem Kleid tragen und auf der Suche nach Inspiration habe ich dann das Valentino Cape im Sale entdeckt für einen unglaublichen Preis.

Ich liebe dein Cape! Inwieweit ist es dir wichtig, dass du Teile deines Outfits auch später im Alltag immer wieder kombinieren kannst?
Mir war es sehr wichtig einen Braut Look zu kreieren, bei dem ich die einzelnen Bestandteile wie die Givenchy Whip Bag oder das Valentino Cape im Alltag ganz normal stylen kann. Gerade bei Designerteilen, die etwas teurer sind, wäre es doch schade, wenn man sie nur am Hochzeitstag tragen würde.

Stichwort Accessoires: was war dir dabei wichtig?
Bei der Wahl meiner Accessoires war mir wichtig, dass sie miteinander harmonieren, aber nicht die Aufmerksamkeit vom Brautlook weg lenken. Ich habe bewusst klassische und elegante Accessoires gewählt. Eigentlich wollte ich einen Hut von Lack of Colors tragen, habe aber bei der Anprobe schnell gemerkt, dass dies das Outfit komplett überladen würde. Mein Perlen Headband war daher die ideale Ergänzung in Kombination mit meinen Barock Perlen- Ohrringen von Céline.

Mein Tipp: Damit ein Look harmonisch wirkt, sollte man darauf achten, dass einzelne Bestandteile wiederkehren. Die Volants der Max Mara Pumps werden im Valentino Cape wieder aufgegriffen, wobei die statisch/geometrische Form der Givenchy Tasche ein Gegengewicht bildet. Auch in der Mode gibt es nämlich eine Art „Feng Shui“!

Wie hat es sich angefühlt, als du das Standesamt-Outfit komplett hattest und wusstest: das ist es jetzt!
Mein Standesamt Outfit war bereits im Juni komplett, also knapp 4 Monate vor unserer standesamtlichen Trauung, und am Liebsten hätte ich es jeden Tag anprobiert. Tatsächlich habe ich es alle 4 Wochen aus dem Kleidersack genommen, weil ich so verliebt war in den Look. Alle Bestandteile meines Brautlooks habe ich online gekauft. Der Vorteil beim Online Shopping lag für mich darin, dass ich alles in Ruhe anprobieren und meine Accessoires perfekt aufeinander abstimmen konnte. Natürlich habe ich auch unzählige Spiegel Selfies gemacht und war voller Vorfreude es zu tragen und auch sehr gespannt was Felix dazu sagen würde.

Was ist deiner Meinung nach entscheidener für einen Look: die Accessoires oder die Kleidung?
Meiner Meinung nach sollten die Accessoires den Rahmen für das Outfit bilden. Ein Look funktioniert nur in Harmonie beider Bestandteile. Wenn man ein eher schlichtes Kleid wie ich wählt, dürfen die Accessoires ein bisschen extravaganter sein. Bei einem Brautlook würde ich dennoch immer sagen: weniger ist mehr!

Eure große Hochzeit steht bevor, kannst du uns schon einen Mini-Einblick geben und verraten, in welche Richtung dein Look gehen wird?
Unsere große Hochzeit wird am 31.05.2020 auf Mallorca stattfinden und ich habe das Glück, dass mich Kaviar Gauche mit traumhaften Kleidern ausstatten wird. Auch bei meinem Hochzeitskleid bleibe ich meinem Stil treu: schlichte Eleganz mit einem Hauch Extravaganz. So viel darf ich schon verraten: Mein Kleid lässt sich zu drei verschiedenen Looks umstylen, so dass ich meinen Mann und unsere Gäste zum Empfang, zur Zeremonie und später zum Dinner in verschiedenen Variationen meines Kleides überraschen werde.

Ein absolutes Highlight wird dann mein Partykleid, welches ich in Zusammenarbeit mit Kaviar Gauche selbst entworfen habe. Das Kleid wird ein Hybrid aus einzelnen Bestandteilen der Crystal Kollektion, die wir in diesem Kleid vereint haben.

Was ist für dich das Schönste an der Hochzeitsplanung?
Das Schönste an der Hochzeitsplanung ist für mich, dass wir eine Wedding Planerin haben ;-). Das hört sich vielleicht erstmal komisch an, aber bei Freundinnen und als Trauzeugin habe ich in den letzten Jahren gesehen wie sehr eine Hochzeitsplanung auch das Brautpaar „belasten“ kann. Dana von Agentur Traumhochzeit Mallorca habe ich über Instagram gefunden und ihr Stil und ihre herzliche Art haben mich sofort davon überzeugt, dass sie und ihre Agentur die richtigen sind um unsere Hochzeit zu planen.

Felix und ich möchten unseren Hochzeitstag genießen und die Vorfreude auf unsere Hochzeit ist dank Dana von Agentur Traumhochzeit Mallorca noch viel größer. Wir waren in diesem Jahr bereits zwei Mal auf Mallorca, um unsere Location auszusuchen, das Deko Konzept zu entwerfen und beim Tasting für das Catering. Es ist eine große Herausforderung sich im Dschungel der Hochzeit Dienstleister zurecht zu finden und mit Hilfe eines Wedding Planers können wir uns als Brautpaar wirklich um die schönen Dinge kümmern, ohne gestresst zu sein.

Viele brides-to-be sind unsicher in Sachen Hochzeitsoutfit und nicht selten unglücklich mit der Kleiderwahl für den großen Tag. Hast du einen Tipp, um Fehlkäufe zu vermeiden? 
Ich glaube die größte Herausforderung besteht darin sich auf ein Kleid festzulegen. Das Angebot an wunderschönen Brautkleidern ist so groß, dass ich schnell den Überblick verloren habe. Mein Inspirations- Ordner auf Instagram war voll mit Kleidern unterschiedlichster Art und Form und somit habe ich sicher 25 Kleider in unterschiedlichen Braut Ateliers anprobiert, um erstmal herauszufinden was mir am Besten steht. Woher soll man wissen, was gut aussieht, wenn man vorher noch nie in seinem Leben ein Brautkleid anhatte.

Liebe Bräute: das erste, das dritte oder das zehnte Kleid MUSS nicht euer Traumkleid sein! Macht euch keine Druck und es spricht auch nichts dagegen mal einen Termin alleine in einem Brautatelier zu vereinbaren, ohne die Trauzeugin, Freundinnen oder Mutter. Mir haben diese Termine sehr geholfen, denn ich habe sehr schnell gemerkt, dass viele Kleider vielleicht auf Fotos und am Model toll aussehen, aber einfach nicht zu MIR passen. Ich würde daher jeder Braut raten: bleib deinem Stil treu und probier soviel Kleider an wie möglich….denn es macht Spass ;-)

Genießt die Suche nach eurem Traumkleid!!

Kommentieren

Kommentieren nicht möglich

Anzeigen

Sichere Bezahlung
Versandkostenfrei ab 100€
Schnelle Lieferung
Kostenfreie Kaufberatung

Follow @Instagram

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.