Brautmoden -Trends Frühling / Sommer 2018

Ein Indiz und Bote dafür, dass der Frühling angekommen ist, ist die Magnolie. In Berlin blühen die Bäumchen vor prächtigen Stadtvillen, in noblen Gegenden, aber auch konträr vor riesigen Platten, an dicht besiedelten Orten, da wo man sie eigentlich nicht erwarten würde. Die Königin des Frühlings schmückt jede Kulisse, so wie die Braut ihren Hochzeitstag. Bräute, die sich nach einem zeitlosen Hochzeitskleid umschauen, werden bei den Trends für den Frühling 2018 vor Freude in die Luft hüpfen. Die Suche hat ein Ende. Neben Evergreens wie Boho, in dieser Saison übrigens in einem cooleren Gewand, sind dort bezaubernde Akzente hinzugekommen. Und auch die kalte Schulter (off-shoulder) lässt sich wieder blicken. Alles Stücke, über die sich Bräute auch noch nach Jahren erfreuen. Eine Art neue Klassiker. Aber schaut selbst, und fühlt euch inspiriert.

Brautkleid mit tiefem Rücken von Anna Campbell. In DE über Victoria Rüsche

 

Boho im neuen Gewand

Brautkleider d.R.n Küss die Braut, Kisui, Anna Kara

Auch wenn die Silhouetten unaufgeregt erscheinen, erzielen die edlen Kreationen dieselbe Wirkung. Haute Hippie trifft es auch ziemlich gut. Minimalistische, hochgeschlossene Brautkleider bringen den Boho-Effekt perfekt auf den Punkt und sie fungieren Bräuten auch noch im nächsten Sommer als elegante Sommerroben zu besonderen Anlässen. Viele Inspirationen rund um den beliebten Boho Look gibt es auch in der Galerie.

 

Die kalte Schulter in Fiestastimmung

Brautkleider d.R.n Andforlove, Grace loves Lace, Rime Arodaky (in DE erhältich bei White Concepts)

Diese Schmuckstücke würden jede Boho-Hochzeit krönen, keine Frage. Sie wären aber auch prädestiniert, um einer typisch spanischen Hochzeitsfiesta, Style-Temperament zu verpassen. Am besten mit großer Blüte im Haar und Riemchensandalette, um den Look abzurunden. Es wäre der Look einer starken und anmutigen Braut, die voller Stolz in zig Jahren in ihr Hochzeitsalbum blicken kann.

 

Black is back

Brautkleider d.R.n Romona Keveza, Elizabeth Fillmore, Andforlove

Mit Schwarz kann nichts schief gehen, und schon gar nicht als Detail zum Hochzeitskleid. Ein klassischer Farbkontrast. So klassisch, dass es schon wieder cool ist, denn Monochrom ist einer der heißesten Brautmoden-Trends für diese Saison. Er lässt sich easy einbinden und garantiert jeder Braut einen stilsicheren Auftritt.

Wie vielseitig sich die Farbe Schwarz in die Hochzeit einbinden lässt, zeigt auch die Farbgalerie/Schwarz.

 

Pearls, Pearls, Pearls…

Brautkleider d.R.n. Oui the Label, Lela Rose, Anna Campbell via Victoria Rüsche

Ein weiterer, neu interpretierter Klassiker, der sich einreiht, ist die Perle. Am besten gleich ganz viele davon. Perlen feiern ein Revival und sind so wandelbar und vielfältig wie kein anderer Brautmoden-Trend. Cool oder classy? Edel wirken Perlen in allen Stilrichtungen und werten jeden Brautlook auf.

Noch mehr Ideen rund um das Brautkleid gesucht? In der großen Kategorie Brautmode warten viele Inspirationen auf alle brides-to-be!

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.