Klassische Candybar

Oh je, beim Schreiben dieses Blogposts musste ich mich stark konzentrieren, denn ich war durch die vielen süßen Bilder stellenweise so abgelenkt, dass es mir wirklich schwer fiel nicht sofort an unsere Naschschublade zu rennen. Der Anblick der vielen Sweets ist einfach zu verlockend und verführerisch. Seit vielen Wochen freue ich mich aber umso mehr auf die Bilder und darauf, endlich die passenden Worte dazu zu schreiben, denn zwischen all den aufwändigen Sweet-Tables und vielfältigen Bar-Konzepte stand mir schon lange der Sinn nach einer klassischen Candybar: ein Treffpunkt an dem jeder gerne zusammenkommt, ob groß ob klein. An dem sich jeder mit dem kleinen Schäufelchen das Tütchen füllt. An dem klassische Marshmallows und coole 80er Jahre Brauseufos neben zartrosa Brausebällen liegen und jeder etwas findet, das er mag. Elli von mundus Fine Art Bakery war bei diesem Werk sofort dabei und hat diese wunderschöne, klassische Candybar kreiiert. Es finden sich diverse süße Sachen, die in verschiedenen Gefäßen bereit liegen: Zuckerwatte, Frucht Kracher, Zuckerketten, Speckbälle, Brausekugeln und vieles mehr. Alles wundervoll harmonisch in Rosé- und Weißtönen. Durch die einheitliche Farbgebung bekommt die Candybar eine gewisse „Grundruhe“, was besonders schön ist, wenn mehrere Naschereien gemischt werden.

Aber wie jede andere Candybar, sollte es auch hier ein Highlight geben: die süße Torte aus Schaumzucker ist wie geschaffen dafür. Inmitten der Glasgefäße sorgt sie für einen pfiffigen Hingucker. Eine Candybar ist übrigens nicht nur toll für Hochzeiten, sondern in kleineren Varianten auch sehr schön für Babypartys, Kindergeburtstage und Taufen.

Tipps für eine Candybar zum Selbermachen:

  • auf Gefäße achten, die miteinander harmonieren. Viele Dinge könnt ihr auch ausleihen und spart dadurch hohe Anschaffungskosten.
  • Idealerweise Vorteilspackungen kaufen, denn eine tolle Candybar lebt von einer voluminösen Anrichtung der einzelnen Süßigkeiten. Alle Sweets für diese Candybar sind von World of Sweets, wo ihr auch Kilopackungen bestellen könnt.
  • Kleine Blumenarrangements integrieren, um Leben und Dynamik in den Aufbau zu bringen
  • Schaufel und Candytüten bereit legen, damit jeder Gast etwas einpacken kann
  • Kleine Dekodetails machen die Candybar lieblich und persönlich. Tolle Deko für die Candybar findet ihr unter anderem bei Pomballon.

 

Lasst euch nun süß und pastellig verzaubern, mit der tollen Candybar von mundus Fine Art Bakery und den Hingucker-Blumen (u.a. mit Protea und Pfingstrosen) von Milles Fleurs. Die tollen Fotos sind von der Hochzeitsfotografin Anja Schneemann. Ich bin jedes Mal auf’s Neue begeistert, was dieses Team auf die Beine stellt!

Viele weitere Inspirationen findet ihr auch in der Kategorie Torten & Candybars. Frohes Naschen!

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.