5 Tipps: so gelingt ein persönliches Hochzeitskonzept

Hochzeiten, die eine ganz persönliche Handschrift des Paares tragen, bleiben meist besonders in Erinnerung – nicht nur beim Brautpaar selbst, sondern auch bei den Gästen. Das Geheimnis: Die Persönlichkeit des Paars zeigt sich in zahlreichen, feinen Details, die alle zusammen einen runden Gesamteindruck hinterlassen. Doch so manche Braut ist zu Beginn ihrer eigenen Planung schier erschlagen von der wunderbaren Fülle an Ideen und Möglichkeiten. Wie die Hochzeit dennoch individuell zum Paar passt und schließlich in sich stimmig wirkt, verrät uns die Premium Wedding-Expertin Nadine Metgenberg von FINE WEDDINGS & PARTIES.

Hochzeit klassisch (2)

1. Das persönliche Hochzeitsthema?

„Ein persönliches Hochzeitsthema eignet sich perfekt für eine durchgängige, gelungene Gestaltung der Hochzeit. Bevor Du Dich in die Recherche und Planung stürzt (ja, wir wissen, das juckt in den Fingern :)), überlege Dir mit Deinem Bräutigam, was Euch als Paar ausmacht oder was für Euch typisch ist. Vielleicht ist es Eure gemeinsame Liebe zum Segeln, vielleicht das toskanische Flair rund um Florenz, wo Ihr Euch kennengelernt habt. Oder Ihr liebt beide Swing… Was auch immer Euch als Paar besonders macht und verbindet: Daraus lässt sich ein wunderbares Grundkonzept ableiten. Nach diesem richten sich alle anschließenden Details der Planung.“

 

2. Farbkonzept, Logo, Papeterie

„Habt Ihr Euer gemeinsames Thema festgelegt, geht es an die Umsetzung. Ist für Euch zum Beispiel dieser wundervolle Sommerabend am Meer, an dem ihr Euch Eure Liebe gestanden habt, Euer Hochzeitsthema, eignen sich die Farben dieses Abendhimmels perfekt als Farbkonzept. Übrigens hat Pantone die Farbtöne Rosequartz und Serenity zu den Trendfarben 2016 gekürt. Sie sind genau dieses wundervolle Farbduo des Übergangshimmels zwischen einem Sommertag und der lauen Nacht – und wie gemacht für eine Hochzeit!

Wenn Ihr ein Hochzeitslogo gestalten (lassen) möchtet, wird sich darin neben Euren Initialen ebenfalls Euer Thema wiederfinden – und später nicht nur die gesamte Papeterie von der Einladung über die Menü- bis zur Dankeskarte zieren, sondern kann an zahlreichen anderen Stellen auf dem Fest wieder auftauchen: auf Trinkhalmen, Servietten, Regenschirmen, Flip-Flops, Gastgeschenken… Das Logo ist zusammen mit Eurem Farbthema der rote Faden, der sich durch Eure komplette Hochzeit zieht.“

Hochzeit Hamburg (2)

Papeterie Hellblau (2)

Papeterie Hellblau (1)

Wunderkerzen Hochzeit

Hochzeit klassisch (3)

Hochzeit klassisch (4)

Macarons Hochzeit (2)

3. Das Kleid, der Schmuck ?und der Brautstrauß

„Zugegeben – mit einem weißen Brautkleid lassen sich alle Farbkonzepte kombinieren. Es hindert Dich aber niemand, auch in Rosa oder leuchtendem Rot zu heiraten, wenn es Dir gefällt (sofern es zu Deinem Farbkonzept passt)! Das weiße Kleid kann durch kleine Details oder Accessoires in Euren Hochzeitsfarben ergänzt werden. Der Anzug Deines Liebsten – wie jener in den gezeigten Bildern von Rooks & Rocks – funktioniert ebenfalls in den Pantone Trendcolours. Alternativ können sich Eure Farben auch im Einstecktuch oder den angesteckten Blüten wiederfinden. Auch Dein Brautschmuck (z. B. von JUVELAN) kann das Hochzeitsthema dezent aufgreifen – aber das ist kein Muss. Er sollte jedoch zum Kleid und Eurem Konzept passen. In Deinem Brautstrauß vereinen sich Eure gewählten Farben natürlich ebenso.“

 

4. Deko, Flowers und die kleinen Details

„Apropos Strauß: Blumen sind fantastisch! Blumen sind ein absolutes Muss auf einer Hochzeit – je mehr, desto besser! Nichts versinnbildlicht das Lebendige und zugleich Zarte einer Beziehung zwischen zwei Liebenden mehr. Und mit Nichts ist es so einfach wie mit einem passenden Flowerdesign das Farbthema geschickt überall in Euer Fest einzustreuen – ob während der Trauung als Deko an den Stühlen, als Tischschmuck auf der Hochzeits-Tafel oder als Raumdeko in Eurer Location. Mit Blüten in den passenden Farbtönen verwandelst Du im Handumdrehen einen Raum in Euren persönlichen Festsaal. Eine Flowerdesignerin kann Dich zur Wahl der richtigen Blumen beraten. Sie weiß, welche Blumen für welchen Deko-Einsatz am besten geeignet sind und kennt Tricks, damit sie nicht schon vor dem Ende Eures rauschenden Festes die Köpfe hängen lassen.

Neben Blumen fallen Euren Gästen außerdem liebevolle weitere Deko-Elemente auf, die Euer Hochzeitsthema wiederholen. Ob das bei entsprechendem Thema die kleinen Segelschiffchen sind, die als Tischdeko und auch sonst überall zu entdecken sind, oder die Flip-Flops in den passenden Farben am Rand der Tanzfläche, die Taschentücher mit Eurem Hochzeitslogo, die kleinen Gastgeschenke – es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Eine Hochzeitsplanerin kann Dir helfen, aus der Fülle die zu Eurem Konzept passenden Ideen auszuwählen und wird dabei auch das Budget im Auge behalten. Selbst die Hochzeitstorte (hier von Yaves Cake Ink), die Sweets wie handbemalte Macarons (zum Beispiel von Jö Makrönchen) oder auch, wie im hier gezeigten Konzept, die herrlichen Biscuits von SO BANG Paris, kannst Du in Euren Farben und mit Hochzeitslogo oder passenden Motiven ordern.“

 

5. Vergiss nicht, worum es geht

„Bei aller gespannten Aufregung und den vielen Planungsdetails rufe Dir immer wieder ins Bewusstsein, worum es bei diesem Fest wirklich geht: Um Euch als Paar, um Eure besondere Liebe. Vergiss deshalb über all die Planung nicht, Deinen Bräutigam in die Entscheidungen mit einzubeziehen – schließlich heiratet auch er :)“

Hochzeit Hamburg (4)

Hochzeit klassisch (1)

Hochzeit Hamburg (3)

Hochzeit Hamburg (5)

Macarons Hochzeit (1)

hellblauer Anzug Braeutigam

Hochzeit (2)

Anzug Braeutigam hellblau

Brautstrauss Rosen

Brautkleider: Olvis & Katya Katya Shehurina über Salon Hamburg
Herrenschuhe: Shoepassion
Jewelry: JUVELAN, Elena Palacios
Hairpiece: Blackbird’s Pearl
Anzug: Rooks&Rocks
Design/Papeterie: Confetti & Cream
Kalligrafie: Jeannine Platz
Deko/Flower Design: Julia Wendt Eventstyling
Set Stylistin: Stefanie Schmidt
Fotograf People: Tom Menz
Fotograf Deko/Food/Brautpaar: Julia Löwe
Fotograf Making-Of: Nicole Zaddach
Make up Artist: Ulla Kornelius

1 Kommentar

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.