Das große Locationspecial: Teil 5 Fragen und Antworten rund um die Locationsuche

Zum Abschluß des großen Location-Special mit den Experten von Event Inc. gibt es noch ein ausführliches Interview, das ich euch nur empfehlen kann, wenn ihr die Suche nach eurer Hochzeitslocation noch vor euch habt oder aktuell zwischen mehreren Optionen schwankt, und euch entscheiden müsst.

Die Locationprofis von Event Inc. haben Rede und Antwort gestanden und verraten euch Tipps und Kostenfallen, an die man vielleicht anfangs gar nicht denkt. In den vorherigen Teilen des Specials, haben wir euch verschiedene Locations in verschiedenen Stellen vorgestellt. Unter anderem in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München. Abschließend möchte ich euch gerne meine persönlichen Favoriten aus jeder Stadt zeigen.

Platz 1: Das Hotel de Rome in Berlin

DeRome-berlin-3-location-event-inc

Platz 2: Die Frankfurter Botschaft

frankfurter-botschaft-frankfurt-7-eventlocations

Platz 3: Pier 1 Strandrestaurant Scharbeutz/Hamburg Umland

Eventlocation-Scharbeutz-Pier1-Abend

Platz 4: Skyloftstudio in München

Skyloftstudio-Muenchen-1-location-event-inc

 

Gibt es Dinge, über die man sich Gedanken machen sollte, BEVOR man überhaupt auf Locationsuche geht? Wenn ja, welche sind das?

Noch bevor die eigentliche Suche beginnt, sollten Paare sich überlegen, welche Art von Hochzeitsfeier sich eigentlich möchten. Soll es große und pompöse Party oder eine kleine, intime Feier nur mit der Familie und den engsten Freunden sein.  Darüber hinaus muss klar sein, wo gefeiert werden soll. In der Stadt oder auf dem Land? Wie weit ist man bereit, für die richtige Location zu fahren. Bei der Lage ist zudem die Erreichbarkeit ein wichtiger Faktor. Alle Gäste sollten die Location bequem erreichen können.

Bei der Planung sollten sich Paare darüber im Klaren sein, dass die Location der größte Kostenpunkt ist. Daher sollten sie sich einen Überblick über Kosten und verfügbares Budget machen. Eine genaue Aufstellung zeigt, wie viel Budget für die Hochzetislocation zur Verfügung steht.

 

Gibt es typische Fehler, die Paare zu Beginn der Locationsuche machen?

Viele Paare haben meist nur eine Location im Blick, auf die sie sich sehr schnell festlegen. Dabei vergessen sie oft, dass die Location eventuell am Hochzeitstag nicht zur Verfügung steht oder den finanziellen Rahmen sprengt. Daher zeigen wir den Paaren meist noch alternative Locations, die der angefragten ähnlich sind. Somit haben sie mehrere Auswahlmöglichkeiten und eine höhere Chance, die richtige Location zu finden. Manchmal ist sogar die Alternative die bessere Location, da sie mehrere Kriterien erfüllt. Auch diesen Punkt berücksichtigen wir in unserem Beratungsteam.

 

Die Location ist ja weit mehr, als nur der Raum, in dem gefeiert wird. Welche Punkte sollte man bei der Wahl ebenfalls bedenken?

Bei der Wahl der richtigen Hochzeitslocation sollten Paare nicht nur Optik und Preis als Hauptargumente für oder gegen die Location abwegen. Zu einer guten Location gehört wesentlich mehr. Zum einen sollte die Location für alle Gäste gut zu erreichen sein und Übernachtungsmöglichkeiten bieten.  Entweder direkt vor Ort oder in der unmittelbaren Nähe der Location. So können alle bis spät in die Nacht ein ausgelassenes Fest feiern. Natürlich spielt auch die Größe eine entscheidende Rolle. Der Saal/Raum sollte nicht zu klein sein, aber auch nicht verhältnismäßig groß.

 

Was gibt es zu beachten, wenn man im Freien feiern will und wie sind eure Erfahrungen?

Trauungen und Feiern unter freiem Himmel haben immer eine unkontrollierbare Komponente: Das Wetter! Sommerzeit ist nun mal Regenzeit. Sofern man das Risiko dennoch eingehen möchte, sollte man diese Variable bei der Planung unbedingt beachten.

 

Schlechtes Wetter wünscht sich niemand, aber wie geht man mit dieser unkalkulierbaren Variable bei der Suche um?

Die meisten Location, die Zeremonien und Feiern im Freien anbieten, sind auf mögliche Wetterumschwünge vorbereitet. Dennoch sollten Paare bei der Location nachfragen, ob gegebenfalls die Möglichkeit besteht, die Feier nach drinnen zu verlegen. Oder ob ein Zelt oder ähnliches aufgebaut werden kann.

 

Viele Paare stellen sich bei der Locationsuche die Frage nach dem idealen Catering. Wie sind eure Erfahrungen? Sollten Paare tendenziell auf Räumlichkeiten mit eigener Küche bauen oder einen externen Caterer beauftragen?

Zunächst hängt das Catering natürlich von der Location ab. Einige haben feste Partner und andere sind bei dem Catering flexibel. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Sofern möglich, ist die Auswahl zwischen externen Anbietern natürlich größer. Die Qual der Wahl kann für Unentschlossene jedoch ein zusätzlicher Stressfaktor bedeuten. Hat man sich für ein Hotel als Hochzeitslocation entscheiden, so kann man sich auf den Geschmack und das Können des Küchen-Teams ruhig verlassen. Vorteil ist hier sicherlich, dass zwei wichtige Punkte zusammen abgeklärt werden können.

Auf jeden Fall sollten Paare auf ein Probeessen bestehen. So kann die Qualität des Essens und dessen Präsentation überprüft werden.

 

Wodurch zeichnet sich eine gute Hochzeitslocation überhaupt aus?

Das wichtigste zu erst: Das Paar sollte sich wohlfühlen und sich mit der Location identifizieren können. Zudem sollten nicht zu viele Kompromisse nötig sein. Keiner möchte mit Bauchschmerzen am großen Tag seine Hochzeitslocation betreten.

Dennoch sollten die wichtigen genannten Punkte nicht außer Acht gelassen werden. Die ideale Location verbindet den persönlichen Geschmack mit den nötigen Anforderungen.

 

Erkennt ihr einen Trend, der sich bezüglich der Location-Wahl entwickelt?

Nach wie vor sind es klassische und romantische Hochzeitslocation, die angefragt werden. Aber auch moderne Locations erfreuen sich mittlerweile großer Beliebtheit.  Die Location wird heute viel mehr in das Hochzeitsthema eingebunden. Sie soll die Feier unterstreichen und nicht einfach nur der Veransaltungsort sein. Dafür sind viele auch bereit, etwas mehr auszugeben und sparen lieber bei anderen  Planungspunkten.

 

Es ist kein Geheimnis, dass die Location einer der Big Points in den Gesamtkosten darstellt. Gibt es Kostenfallen, auf die man achten sollte und vor allem, wo kann man am ehesten etwas einsparen?

Wie so oft, ist es das Kleingedruckte, dass am Ende für große Augen sorgt. Paare sollten unbedingt auf die versteckten Kosten acht. Auch wenn eine Location zunächst günstig erscheint, gibt es einige Kostenpunkte, die erst auf der Endabrechnung sichtbar sind. Die wichtigsten im Überblick: Anmietung von Tischen und Stühlen, Strom- und Heizungszuschläge, Nachtzuschläge, Kosten für Betreuungspersonal und Technikpakete. Braut und Bräutigam sollten bei der Besichtigung diese Kosten unbedingt zur Sprache bringen, damit es am Ende keine bösen Überraschungen gibt.

 

Welche Tipps habt ihr, um auch mit kleinem Budget eine schöne Location zu finden?

Bei der Location lässt sich selten wirklich etwas einsparen. Von ihren Festpreisen rücken die wenigsten ab. Dennoch muss eine schöne Hochzeitsfeier nicht am Budget scheitern. Es gibt viele Komponenten, die die Kosten für die Location reduzieren. Bei der Dekoration sollten Paare auf saisonale Blumen setzen. Beim Essen lassen sich ebenfalls Kosten einsparen. Siasonale Produkte und der Verzicht auf teure Lebensmittel wie Meeresfrüchte, Fisch oder Rind bedueten nicht, dass das Hochzeitsmenü qualitativ schlechter ist.

Viele Locations bieten auch gute und günstige Hochzeitspakte an. Für viele hört sich eine Pauschal-Hochzeit zunächst sicherlich nicht so romantisch an. Dennoch sollten sich Paare bei den Locations über mögliche Pakte informieren und dann abwägen.

 

Alle Fotos via Event Inc.

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.