Boho Scheunen Hochzeit

#weddingwednesday ihr Lieben! Das heißt einmal mehr dürfen wir den Hochzeitstag eines bezaubernden Brautpaares bestaunen und uns inspirieren und begeistern lassen! Im August haben sich die beiden Turteltauben in der St. Petrus Kirche in Landwehrhagen getraut und anschließend mit 100 Gästen auf Gut Kragenhof gefeiert. Die liebevoll geschmückte Scheune bot ausreichend Platz für alle Gäste. So konnten Katharina und Philip neben den eleganten langen Tafeln sogar noch eine Loungeecke aus überzogenen Strohballen aufbauen. Insgesamt haben die beiden übrigens 12 Monate an ihrer Hochzeit geplant und sich dabei größtenteils von den alten Bekannten Pinterest und Co. inspirieren lassen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, die wunderschöne Dekoration und die vielen Details spiegeln das Brautpaar authentisch wieder. Was vielleicht aber auch daran liegt, dass die beiden wirklich ALLES selbst gemacht haben! Ich ziehe jedesmal auf’s Neue meinen Hut vor solchen Paaren, die so unglaublich kreativ sind und sich den eigenen Hochzeitstraum verwirklichen. Kein Wunder also dass die beiden es mit einem Satz resümieren

Es hätte nicht schöner sein können!

Im Hochzeitsinterview geben uns die beiden einmal mehr einen Einblick in die Gefühls- und Planungswelt. Freut euch zudem auf viele wunderschöne Fotos von Kathi & Chris!

Wie habt ihr euch kennengelernt?
Am 01. Mai 2011 bei einer Gartenparty von gemeinsamen Freunden. Er stellte mir einen Stuhl neben seinen und wir redeten die ganze Nacht.

Hattet ihr ein spezielles Hochzeitsthema?
DIY – Ein richtiges „Motto“ gab es nicht. Wir wollten eine Hochzeit, die so ist wie wir es sind.

Was hat euch inspiriert?
Der eigene Kopf… Natürlich gepaart mit Inspirationen aus dem Internet v.a. Pinterest.

Wie war eure Farbpalette?
Die ergab sich mit der Zeit. Gold, Beige, Weiß, gaaaanz viel Grün und Blautöne.

Gab es Gastgeschenke für eure Gäste?
Ja, Honig von einem ortansässigen Imker. Landhonig für die Gäste aus der Stadt, Stadthonig für die Gäste vom Land.

Welche wichtigen Details und/oder Dekorationen, machen eure Hochzeit einzigartig?
Die Hochzeit bestand aus unzählig vielen Details, wodurch es so einzigartig wurde. Egal wo man hinsah, es gab immer noch weitere Dinge zu entdecken.

Stichwort Brautkleid, wie und wo hast du dein Traumkleid gefunden?
Das war gar nicht so leicht. In Kassel selbst gab es leider keinen sehr stilvollen Brautmodeladen. Ich hatte aber recht genaue Vorstellungen von dem Stil des Brautkleides und da hatte hey love aus München ein unfassbares Angebot. Somit habe ich meine Oma, Mutter und zwei meiner besten Freundinnen eingepackt, bin nach München gefahren und habe bei hey love ungefähr fünf Kleider gefunden, die ich gerne angezogen hätte. Ausschlaggebend bei der Entscheidung für mein Brautkleid waren am Ende tatsächlich meine Brautjungfern.

Beschreibt uns in nur einem Satz euer Eheversprechen!
Die Liebe hört niemals auf!

Was war der schönste Moment des Tages?
Der a capella chor – „And through it allllll , she offers me protection“ – um 5 Uhr morgens auf der Tanzfläche…

Gibt es noch weitere Details, die auf jeden Fall mit erwähnt werden sollten?
Dass wir einfach alles selbst gemacht haben. Von der Auswahl der Location, DJs, Catering, Getränke selbst gekauft, Bier selbst besorgt, Stühle aus Frankfurt geholt, 12 Stunden am Vortag mit 20 Helfern aus Freunden und Familie am Freitag aufgebaut, 12 Stunden am Sonntag mit weiteren 20 Helfern aus Freunden und Familie abgebaut. Es war ein großes Gemeinschaftsprojekt, ohne Hilfe nicht möglich, doch es hätte am Ende nicht schöner sein können!

Euer Tipp für alle zukünftigen Brautpaare
Konzentriert euch auf die Dinge die für euch wichtig sind und macht dabei so wenig Kompromisse wie möglich – schaffbar ist alles. Und es lohnt sich!

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.