10 Tipps für die Brautjungfernkleider

Egal ob zwei oder mehrere – eure Brautjungfern werden euch am großen Tag im wahrsten Sinne zur Seite stehen. Es ist für viele Bräute mit das Schönste während der Hochzeit, wenn die Besten ganz nah neben einem stehen und dabei dann auch noch traumhafte Erinnerungsfotos entstehen.

Damit die Brautjungfern mindestens so schön strahlen wie die Braut – auch wenn diese natürlich im Mittelpunkt steht – sollten auch sie sich in ihren Kleidern wohl fühlen. Nachfolgend findet ihr einige Tipps, wie ihr alle Damen glücklich macht.

Brautjungfern Hippie Hochzeit

1. Dass Brautjungfernkleider alle gleich aussehen müssen, ist überholt. Man kann es machen, muss man aber nicht. Die Erfahrung zeigt, dass es nur in den seltesten Fällen möglich ist, alle mit ein und dem selben Kleid glücklich zu machen. Mode ist und bleibt eine Typfrage und letzlich sollte man niemanden in eine Klamotte zwingen, nur damit es ins Farbkonzept passt. Wichtig ist, dass sich alle wohl fühlen, sonst gibt es unglückliche Gesichter auf euren Fotos und das will wahrscheinlich niemand…

2. Von knallig bis pastellig über gemustert ist alles erlaubt. Orientiert euch an dem roten Faden eurer Hochzeit und auch an eurem Kleid. Grundsätzlich sagt man, dass die Brautjungfernkleider die Grundfarbe der Deko und die Hauptfarbe im Brautstrauß auffangen. Damit fährt man auch meist richtig, weil es in sich harmonisch wirkt. Aber auch Ausnahmen bestätigen die Regel. So können auch alle Mädels inkl. Braut weiße Kleider tragen (so hat es auch Kate Moss bei ihrer Hochzeit gemacht) und dabei bunte Sträuße. Das wirkt besonders bei leichten Hippiehochzeiten toll. Der Fantasie sind dabei wirklich keine Grenzen gesetzt. Der Trend geht ganz klar in Richtung mehr Lässigkeit, so dass die Brautjungfern unterschiedliche Kleider tragen, die aber insgesamt zusammenpassen.

Hippie Hochzeit BrautjungfernFoto von Priscilla Valentina mit Kleidern von Free People.

 

DIE SCHÖNSTEN WEISSEN KLEIDER FÜR BRAUTJUNGFERN

3. Laßt die Mädels selbst aussuchen, ABER, gebt gewisse Vorgaben. Puder und Nudetöne, ohne Glitzer, mit Glitzer, ohne Spitze, eher modern etc.. wer klare Angaben macht, tut sich in jedem Fall einen Gefallen. Allerdings sollte man versuchen, es nicht zu eng zu stecken, schließlich soll frau ja auch fündig werden.

4. Verschiedene Schnitte, unterschiedliche Materialien, gleich Farb/Musterfamilie – für mich die schönste Formel, wenn es um das Thema Brautjungfernkleider geht. So wird auch jede Brautjungfer typgerecht happy. Und auch die Fotos werden am Ende lebhafter, als wenn alle im gleichen Kleid neben der Braut stehen.

Merke aber: Je förmlicher, desto ähnlicher sollten sich die Kleider der Brautjungfern sein. Je lässiger die Hochzeit, desto verschiedener dürfen auch die Kleider werden.

 

DIE SCHÖNSTEN BOHO-KLEIDER FÜR BRAUTJUNGFERN

5. Traut euch was! Die Brautjungfern in Paillettenkleidern, oder jede in einer anderen Farbe? Kann man alles machen, es sollte aber grundsätzlich mit der gesamten Hochzeit harmonieren. Besonders hübsch bei Hippie- und Landhochzeiten sind auch geblümte Kleider für die Brautjungfern. Auch Schwarz ist mittlerweile gefragt und kann ganz unterschiedlich wirken. Von modern bis lässig ist alles möglich, entscheidend ist der Schnitt und der Stoff und natürlich das übrige Styling der Mädels.

bunte Hippiehochzeit (13)

Vintage Hochzeit (16)

6. Details! Eine tolle Alternative zu Farbdetails im Kleid ist es mit kleinen Accessoires zu arbeiten. Schuhclipse in der Hochzeitsfarbe bringen ebenfalls Einheitlichkeit ins Bild, auch wenn alle andere Kleider tragen. Auch ein auffälliger Nagellack ist oft schon ein Hingucker.

7. Gebt euren Mädels Shopempfehlungen! Es ist definitiv sinnvoll schon Tipps zu geben, wo man schöne Kleider findet. Sucht euch durch das Internet und natürlich auch durch verschiedene Boutiquen. Viele Brautmodenanbieter haben auch Kleider für die Brautjungfern im Angebot. Um euren Brautjungfern eine Richtung zu vermitteln ist auch ein Pinterest Board hilfreich. Eine günstige Adresse sind die Brautkleider von Asos. Eine große Auswahl gibt es auch bei My Theresa.

8. Wer zahlt das Brautjungfernkleid? Beides ist möglich, die Brautjungfern zahlen selbst oder die Braut übernimmt diese Kosten. Man sollte abwägen. Wenn man den Brautjungfern sämtliche Sonderwünsche abverlangt, die sie sich normalerweise nicht zulegen würden, dann ist es eigentlich selbstverständlich, dass die Braut die Kleider zahlt. Wenn man jedoch eine einfache Richtung wie „ein lockeres blaues Kleid“ vorgibt, dann können die Brautjungfern auch selbst zahlen. Ob man nun das Kleid schenkt oder nicht, eine Aufmerksamkeit sollten die Mädels in jedem Fall bekommen.

9. Damit wären wir auch gleich schon beim nächsten Punkt. Übernehmt die Kosten für eine Visagistin, die am Hochzeitstag auch die Brautjungfern stylt. Damit macht ihr euren Mädels bestimmt eine große Freude.

noni_2014_frieda_brautjungfernkleid_frontKurzes pinkes Kleid von noni

10. Meine Shopempfehlungen rund um Brautjungfernkleider:

  • noni dort findet ihr Kleider und Accessoires in sämtlichen Farben für die Brautjungfern
  • Shopbop hat eine riesige Auswahl an Brautjungfernkleidern und anderen Kleidern zum Verlieben in allen Farben. Hier findet ihr die Kleider. Der Versand ist kostenfrei.
  • Von knallig bis Vintage und Spitze, bei Küss die Braut gibt es eine große Auswahl an Kleidern für die Brautjungfern.
  • Hippiestyle gewünscht? Dann schaut mal bei Free People, dort gibt es tolle Kleider
  • Weiß und locker und nicht nur für die Braut ideal. Das Modell Chloé von Soeur Coeur
  • Eine gute Adresse für moderne Kleider ist auch immer Asos. Dort gibt es auch eine große Auswahl an Free People Kleidern.

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.