DIY: Rock Candy

Als Teetrinkerin stehe ich natürlich total auf Kandiszucker und besonders auf die süßen Kreationen am Stiel. Daher war ich auch ganz hin und weg von dem Rock Candy „Rezept“, das uns die liebe Nathalie von Schön muss es sein zur Verfügung stellt (schaut euch für noch mehr Süßes unbedingt mal ihre Homepage an!). Nathalie hat jeden Step aufgeschrieben und alles bildlich dokumentiert. Soviel sei gesagt, die süßen Zuckerstiele machen sich nicht in 5 Minuten, sondern brauchen ihre Zeit und ihr somit Geduld. Aber es lohnt sich!

Anleitung für Rock Candy (Kandiszucker am Stiel)

Materialliste für 2 – 3 Rock Candys:
•    2-3 Glasgefäß (mit einer mindestens 5 cm breiten Öffnung)
•    2-3 Holzstab
•    2-3 Wäscheklammer
•    300 g Zucker
•    280 ml Wasser
•    und wer farbige Rock Candys zaubern möchte benötigt noch ein paar Tropfen Speisefarbe

Und so geht’s:
•    Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Dann nach und nach den Zucker hinzugeben und so lange rühren bis sich dieser vollständig aufgelöst hat. Das Zuckerwasser sollte klar sein.
•    Nun wird, wenn gewünscht, die Speisefarbe hinzugefügt (so viele Tropfen bis die gewünschte Farbe erreicht ist).
•    Das fertige Zuckerwasser abkühlen lassen und dann in die sauberen Gefäße umfüllen.
•    Die Holzstäbe in Wasser tauchen, danach in Zucker wälzen und trocknen lassen.
•    Die Holzstäbe in das Zuckerwasser geben. Die Stäbe sollten dabei mittig und gerade platziert werden. Mit Hilfe einer Wäscheklammer funktioniert dies wunderbar.
•    Das Glasgefäß mit Alufolie abdecken und an einem kühlen und dunklen Ort stellen.
•    Warten und das Glasgefäß ruhig stehen lassen und nicht bewegen.
•    Nach ca. zwei Wochen lohnt es sich einen ersten Blick zu riskieren. Falls sich erst wenige Kristalle gebildet haben, einfach weiter geduldig warten.
•    Wenn die gewünschte Größe der Rock Candys erreicht ist, diese aus dem Zuckerwasser entnehmen, abtropfen lassen und sich freuen, dass man doch keine Niete in Chemie ist!

Hinweis: Je höher die Luftfeuchtigkeit ist, desto langsamer wachsen die Zuckerkristalle. Luftfeuchtigkeit ist also nicht der ideale Freund der Rock Candys und kann der Grund sein, wenn es einmal länger dauert (z.B. 5 Wochen).

Vorbereitung_1Vorbereitung_2RockCandyRockCandy_3RockCandy_4RockCandy_5RockCandy_6Fotos und Anleitung: Nathalie von Schön muss es sein

 

2 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.