Elena und Bernhard

Heute sehen wir die bezaubernd schöne Hochzeit von Elena und Bernhard, die sich in Wien das Ja-Wort gegeben haben. Und wie es sich für Hochzeiten am schönsten liest, schreibt die Braut heute wieder selbst über den großen Tag. Und was ich besonders schön finde: auch der Bräutigam kommt zu Wort und verrät uns seinen schönsten Moment der Hochzeit. Tränchenalarm sag ich nur! Fotografiert wurde dieser besondere Tag von Manuela Kalupar Photography.

Hochzeit Hippie rustikal (7)Die Vorbereitung und der Tag der Hochzeit

Die Zeit der Vorbereitung war aufregend und schön, aber zum Teil auch stressig. Da wir nur acht Monate für die Planung hatten, mussten wir alle Hebel in Bewegung setzen, um die Traumhochzeit zu verwirklichen. Nachdem das Zittern um unsere schöne Hochzeitslocation und unsere großartige Hochzeitsfotografin ein Ende nahm, ging alles viel einfacher.

Besonders genossen habe ich das Recherchieren, Planen und Ideensammeln im Internet (Dank sei Pinterest). Und das Basteln mit meinen Freundinnen, meiner Schwiegermutter und meinem Ehemann! Gemütliches Tratschen und dabei produktiv sein. Ein Traum! Da ich eine Ästhetin bin (und um die Kosten niedrig zu halten), haben wir vieles selbst gemacht. Meine stundenlangen Recherchen im Internet haben sich dafür bezahlt gemacht. Durch das viele „DIY“ ist die Hochzeit für mich noch besonderer geworden und irgendwie auch persönlicher.

Um uns die Arbeit zu erleichtern, haben wir uns den Luxus von vier Trauzeugen gegönnt. Zwei Jungs in Wien und zwei Mädels in Hamburg haben die Hochzeit international koordiniert und großartig zusammengearbeitet!!! Dadurch konnten wir uns am Hochzeitstag auch mal zurücklehnen und einfach genießen.

Der Tag der Hochzeit war genauso wie wir uns das vorgestellt hatten. Es war nicht alles bis ins kleinste Detail durchgeplant. Wir haben uns Raum für Spontanität gelassen. Und nicht nur das Wetter überraschte uns, mit Sonne, Regen, Temperatursturz und Doppelregenbogen. Auch unsere Gäste haben uns mit ihren Einfällen erstaunt. Vom Unterhaltungsprogramm waren wir schwer begeistert! Die schönste Überraschung war die romantische Mitternachtseinlage mit Teelichtern, Gitarrenklängen und den traumhaften Stimmen unserer Freunde Nina und Johannes. Gänsehautfeeling! Aber auch ich als Braut habe es mir nicht nehmen lassen meinen Bräutigam mit einem Flashmob zu überraschen. Er wusste gar nicht wie ihm geschieht, als plötzlich immer mehr Freunde und Verwandte zu unserem selbst gedichtetem Lied tanzten.

Kurz gesagt, entsprach die Hochzeit den Worte in unseren Eheringen: Lieben Singen Tanzen Lachen.

Hochzeit Hippie rustikal (56)Hochzeit Hippie rustikal (158)Hochzeit Hippie rustikal (61)Hochzeit Hippie rustikal (156)Hochzeit Hippie rustikal (70)Hochzeit Hippie rustikal (154)Hochzeit Hippie rustikal (72)Hochzeit Hippie rustikal (75)Hochzeit Hippie rustikal (82)Hochzeit Hippie rustikal (153)Hochzeit Hippie rustikal (157)Hochzeit Hippie rustikal (152)Hochzeit Hippie rustikal (46)Hochzeit Hippie rustikal (160)Hochzeit Hippie rustikal (89)Hochzeit Hippie rustikal (91)Hochzeit Hippie rustikal (99)Hochzeit Hippie rustikal (104)Hochzeit Hippie rustikal (107)Hochzeit Hippie rustikal (114)Hochzeit Hippie rustikal (1)Hochzeit Hippie rustikal (9)Hochzeit Hippie rustikal (159)Hochzeit Hippie rustikal (2)Hochzeit Hippie rustikal (150)Hochzeit Hippie rustikal (25)Hochzeit Hippie rustikal (27)Hochzeit Hippie rustikal (28)Hochzeit Hippie rustikal (118)Hochzeit Hippie rustikal (121)Hochzeit Hippie rustikal (19)Hochzeit Hippie rustikal (21)Hochzeit Hippie rustikal (23)Hochzeit Hippie rustikal (32)Hochzeit Hippie rustikal (39)Hochzeit Hippie rustikal (34)

Unsere liebsten Hochzeitserinnerungen

Elena: „Meinen Gänsehautmoment hatte ich während der Trauung. Unser Pfarrer bat uns vor dem Eheversprechen, uns umzudrehen und unsere Freunde und Familie anzublicken. Als ich mich umdrehte haute es mich aus den Socken. Ich blickte in die vielen Gesichter meiner Lieben und sah so viel Freude und Liebe. Es war ein überwältigendes Gefühl. Einfach schön, wenn so viele großartige Menschen an deinem Leben teilnehmen.“

Bernhard: „Der schönste Moment auf der Hochzeit, war der Einzug von Elena in die Kirche. Das Warten hatte endlich ein Ende, als sie hinter den Trauzeuginnen und dem „Blumenmädchen“ die Kirche betrat. Wir hatten uns seit einem Tag nicht mehr gesehen, da wir die Nacht zuvor mit unseren Trauzeugen verbracht haben. Diesen Moment haben wir uns immer gemeinsam ausgemalt und da war er endlich. Die Zeremonie war wunderschön. Danach feierten wir gemeinsam mit unserer Familie und Freunden bis in die Nacht.“

 

Dienstleister:

Fotografin: Manuela Kalupar Photography

Blumenschmuck: Gärtnerei Jezik

Papeterie: Free Printable von weddingchicks

Location: Oktogon am Himmel

Hochzeitstorte: Cupcakes Wien

Brautkleid: Mori Lee  von Balayi Brautmoden Hamburg

Accessoires: Ohrringe und Kette von Swarovski, Gürtel von Pronovias

Trauringe: Goldschmied Edwin Zaloha

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.