Äpfelchen und Birnchen

… können eine süße und vor allem einfache Hochzeitsdeko sein. Hier wurden kleine Birnen mit einem netten Fähnchen versehen und als „Apetizer“ auf den Servietten platziert. Sehr schlicht, sehr natürlich, sehr regional und vor allem sehr hübsch anzusehen. Auf festen, weißen Stoffservietten kommen die beliebten Gartenschätze besonders elegant zur Geltung. Note 1. Zusatzstylingpunkte gibt es für eine Idee, die ich ebenfalls grandios und wieder sehr winterkompatibel finde (der fleißige Leser erinnert sich :) Weiße Blumen werden für den Winter ja immer wieder gerne gewählt. Mir war das jedoch immer zu kalt und zu steril, wenn die Floristik nur Weiß ist. Aber, tata, die Lösung ist so super-gut aussehend: Man nehme mehrere weiße Blumen diverser Sorten und packe die einzelnen Sorten in verschiedene Behältnisse. Fertig ist eine andere, aber sehr effektvolle Floristik. Ich würde zu komplett verschiedenen Blumengattungen raten, um das Spiel mit den Unterschieden richtig auszuleben. Von bauschigen Hortensien über elegante Rosen, bis hin zu schlanken Callas darf alles dabei sein. Ob man dieses Blumenspiel nun in Glasvasen oder in Emailletöpfen anrichtet, entscheidet natürlich der eigene Geschmack. Wobei ich mich hier mal für hellblaue Emailleeimerchen stark machen will. In denen stelle ich mir das weiße Blumenmärchen nämlich sagenhaft vor! Abgerundet wird die tolle Deko durch die schlichten Holzelemente aus Buche, die ihr übrigens auch über Frieda Therés beziehen könnt. Damit kommen Tischnummer oder auch die Menükarten auf natürlich hübsche Weise zum Vorschein.

Alle Fotos via This modern Romance. Thanks Stephanie.

Zurück nach oben

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.