2014 – mein persönlicher Rückblick

2014 war für mich in erster Linie ein schnelles Jahr, sowohl hier auf Frieda Therés, als auch privat. Ich hatte selten das Gefühl, dass die Wochen so vorbei schießen. Vor allem privat war ziemlich viel los, da wir uns im Januar auf Wohnungssuche gemacht haben, um eine neue Bleibe in Berlin zu finden. Nach fast zwei Jahren in Frankfurt stand der Wechsel an und da wir spätestens zum Mai 2014 in neuen vier Wänden sitzen wollten, musste schnell eine neue Butze her. Für Berliner Verhältnisse wurden wir sogar relativ gut fündig und haben unser Nest nun gefunden. Die erste Jahreshälfte habe ich sehr viel Zeit in die Wohnung und die Renovierung gesteckt, denn neben der vielen Schreiberei macht es auch einfach mal Spaß etwas handwerkliches zu machen.

Währenddessen habe ich noch viele Styled Shoots organisiert und einige meiner Partner auch persönlich kennengelernt. Mit Pausin Fotografie, Erika Martins und Sabrina Hagenmüller hatte ich im Frühjahr ein sagenhaftes Shooting zum Thema radiant orchid, das wir in der Nähe von Frankfurt aufgenommen haben. Mit Leserin Denise durfte eines der Bilder dann das Cover des ersten Frieda Therés EMags zum Thema Sommer schmücken. Von Dekoideen bis hin zu Rezepten ist dieses EMag randvoll mit tollen, sommerlichen Inspirationen. Zudem war ich auch nochmal bei den lieben nonis in Köln zu Besuch, um dort direkt in den noni Räumen ein Styled Shoot zu machen. Mit Doreen Kühr hatten wir eine wunderbare Fotografin am Start und zusammen mit Anne von Les Allures, Dehly&DeSander und La Culture war es ein Top-Team und somit natürlich auch ein Top-Shooting. Das Ergebnis des urban shoots könnt ihr ebenfalls im EMag anschauen.

radiant orchidFoto: Pausin Fotografie | Kleid: Soeur Coeur

noni kleidFoto: Doreen Kühr | Kleid: noni

Und weil’s mit dem ersten EMag so Spaß gemacht hat, habe ich im Herbst diesen Jahres den Nachfolger gleich hinterher geschoben. Mit einem Inhalt rund um Bohemian-Hochzeiten ging das zweite EMag an den Start. Für mich ganz besonders spannend, denn erstmals stand ich selbst vor der Kamera. Gemeinsam mit meiner Nichte habe ich Kleider für Brautjungfern vorgestellt. In Modellen von Küss die Braut, Dein Lieblingsladen und Twobirds durfte ich einen Tag lang Model spielen, während Nele als Blumenmädchen in den Modellen von Sina Fischer Design ihren Spaß hatte. Es hat wirklich viel Spaß gemacht und wir hatten einen grandiosen Tag mit der Fotografin Sabrina von Nice4youreyes und der Stylistin Zuzanna von Hajs Ajs. An dieser Stelle möchte ich mich bei den beiden nochmal für ihre tolle Arbeit bei höchst sommerlichen Temperaturen bedanken!

Kleid Blumenkind (11) Kleid Blumenkind rosaKleider Nele: Sina Fischer Design

Hippie Kleid Kleid Batik Kleider weiß und Batik von Dein Lieblingsladen

Kleid Brautjungfer (1) Kleid zum Wickeln von Twobirds

Kleid Brautjungfer (2)Schwarzes Kleid von Küss die Braut

Ein berufliches Highlight war in diesem Jahr für mich das große Interview in der Hochzeitszeitschrift Marry Mag. Das erste Mal in einem Print-Magazin, ohhhh!!! Ich musste zweimal, ähhmm gefühlte zehnmal hinsehen, dass ich das wirklich bin, die mich da aus der Zeitschrift anlacht.

Neben dem Beruf gibt es ja auch noch das Privatleben und in diesem Jahr wollte ich mir unbedingt wieder mehr Zeit für meine Freunde nehmen und auch mit meinem Liebsten wieder mehr intensive Zeit verbringen. Das habe ich alles gemacht und wieder mal festgestellt, dass ich die wichtigen Menschen in meinem Leben nicht mehr missen möchte. Bei all den vollgestopften Terminkalendern, die wir alle so haben, finde ich die gemeinsamen Momente umso wichtiger.

Da mein Jahr nahezu unspektakulär war, habe ich mir auch für das neue Jahr keine großen Pläne gemacht. Ich will immer versuchen das Beste zu geben, auch wenn das nicht immer möglich ist, und für die Menschen, die mir wichtig sind da sein. Ich will euch weiter mit tollen Ideen versorgen und begeistern. Ich wünsche mir für alle meine Leser, dass ihr euch traut, eure Vision wahr zu machen, dass ihr mutig seid und euer Ding immer durchzieht. Aber am Ende wünsche ich euch vor allem drei “Dinge”: Gesundheit, Glück und Liebe.

Ich bedanke mich bei euch allen für eure Treue! Es macht mir unglaublich viel Spaß mit euch ihr Lieben! Bei jeder Mail einer aufgeregten Braut in spe fieber ich mit und bin sofort angesteckt. Ich freue mich jetzt schon auf die Hochzeiten im neuen Jahr, auf viele Mails von euch, auf große Emotionen und kleine Dinge, die alles noch schöner und persönlicher machen.

Wer jetzt schonmal reinschnuppern will ins neue Jahr und die kommenden Hochzeitstrends, für den gibt es die große Trendvorschau 2015.

Habt eine schöne Weihnachtszeit und genießt die ruhigere Zeit des Jahres! Auf dem Blog wird es bis zum neuen Jahr auch etwas ruhiger, bis wir dann wieder frisch durchstarten!

Und wer weiß, vielleicht begrüßen wir ja im Januar schon viele neue Bräute auf Frieda Therés….

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.