Klassisches Rot

Ich würde ja eine Wette drauf abschließen, dass klassisches Rot langsam aber sicher zurückkommt auf die Hochzeitstische! Auch wenn alles gerade sehr pastellig ist, so ist doch verstärkt ein Trend hin zu satten Farben zu erkennen. Zwar trauen sich bislang nur wenige an Knallrot, aber ich bin überzeugt, das ändert sich step by step. Mit dem Einzug des modernen Styles ist diese Farbe nämlich ganz vorne mit dabei!

Ich finde Rot toll! Punkt. Sehr ausdrucksstark und definitiv ein Hingucker. Und vor allem viel wandlungsfähiger als man denkt. Bei Rot kommt es nämlich sehr stark auf die Dosis und die Farbpartner an. Im Winter passen kühle, sachliche Farben wie Schwarz/Weiß aber auch Silber zu Rot. Besonders die elegante rote Amaryllis hat in schlichten Gefäßen dann einen großen Auftritt. Aber auch weiche Kontraste wie flauschiger Strick und Wollweiß passen sehr gut dazu.

Im Frühjahr kann Rot etwas softer sein. Meine liebste Kombi ist dann Rot-Nude. Die Tulpe bietet sich dazu perfekt an und sorgt für eine lockere Stimmung. Für extra Glamour passen dazu Paillettendetails in nude. Weiche Farbakzente kann man mit weichem Rosa setzen.

Die passenden roten Blumen für das Frühjahr: Ranunkeln, Tulpen und auch rote Anemonen

Die mutige Braut traut sich in 2014 auch an rote Akzente bei Brautkleid und Styling. Bei noni findet ihr viele Kleider, bei denen ihr euch ein rotes Farbdetail verpassen lassen könnt. Toll sind auch rote Schuhe und roter Nagellack. Hier findet ihr viele weitere, aufregende Rot Ideen und Tipps: rote Lippen & rote Schuhe, verliebt in Rot, leuchtendes Weinrot, roter Brautstrauß

Hochzeit rotBrautstrauss Tulpe rotHochzeitstorte rotAbendkleid rotAlle Kleider von Shopbop.

Fotos Titelbild: Blumenkranz | Ranunkeln | rote Dahlien an Stuhl | Pumps | Brautstrauß
Fotos Tulpen: Tulpen | Kleid | Tulpenstrauß | Torte
 
 
2 Kommentare
  1. Huhuu,
    du hast schon recht, Knallrot ist einfach toll!
    Als Floristin bin ich da allerdings ein wenig geschädigt. Zum Einen gibt es für unsere Branche einfach zu viele „rote Tage“ ( Valentin, Muttertag, Weihnachten), zum Anderen steht für viele Bräute Rot immer noch ganz hoch im Kurs!
    Das sind dann allerdings Paare die sich wenig für Trends, Hochzeitsmessen und Blogs interessieren, sondern eher die rote-Rosen-mit-Schleierkraut-Fraktion!
    Und das kann ich leider wirklich nicht mehr sehen!!!

    Zeitgemäße Floristik und Dekos mit Rot in Kombination mit Nudefarben, Polkadots oder verschiedenen Rottönen sind dagegen genial!
    Deshalb freue ich mich wenn du die Wette gewinnst und das klassische Rot neu interpretiert ein Comeback auf Hochzeiten feiern darf.

    Herzliche Grüße (Hihi, Wortspiel, Herzen sind auch rot ;))
    Ela

    1. Yeahhh Ela,
      genau so sehe ich das auch. Ich glaube sogar wieder an die Kombit aus roten Rosen und Schleierkraut – aber bitte nur in einem spannenden Gesamtkonzept! Mit Rosa und anderen roten Blüten, dann hat man wirklich einen schönen Mix.

      Aber natürlich verstehe ich deine Aversion, wenn ich nur rote Biedermeier-Sträuße mit Perlenrand stecken würde, würde es mir genauso gehen.
      Kannst ja deinen „roten“ Bräuten gerne mal den Blog zeigen ;)

      Grüßchen, Ellen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.