Verena und Gabriele

Mit Verena und Gabriele geht heute unser zweites Pärchen in der Kategorie „Liebesgeschichten“ an den Start. Seit Februar diesen Jahres gehen die beiden gemeinsam durch’s Leben und erzählen uns heute ein wenig darüber, wie sie sich verliebten und was sie gerne einmal zusammen erleben würden. Dazu gibt es die wunderschönen Fotos von Laboda Wedding, die das Funkeln in den Augen und die Schmetterlinge, direkt auf unseren Bildschirm beamen. Aber nun erzählen Verena und Gabriele selbst ihre persönliche Lovestory.

Seit wann seid ihr ein Paar?
Gabriele: „offiziell“ zusammen sind wir erst seit Februar diesen Jahres
Verena: als er mich gefragt hat, ob er mich ab jetzt „amore MIO“ anstatt nur „amore“ nennen darf.
Gabriele: angefangen hat das aber schon viel früher, es wusste quasi schon jeder um uns herum, dass wir zusammen sind oder früher oder später zusammen kommen werden, nur Verena selbst wusste es noch nicht.

Paerchenfotos (9) Paerchenfotos (11)

Wo habt ihr euch kennengelernt und wann hat es zwischen euch gefunkt?
Verena: kennengelernt haben wir uns mehr oder weniger (eigentlich eher weniger), als Gabriele mit seiner Freundin umgezogen und wie das Schicksal es wollte, gegenüber von mir eingezogen ist. „Oh, da zieht ein hübscher Italiener ein!“ habe ich damals zu meiner Schwester gesagt, das war‘s aber auch, denn der hübsche Italiener kam ja nicht allein und war deshalb sowieso tabu! Mehr als ein flüchtiger blick oder ein schüchternes „hallo“ hat es zwischen uns lange Zeit auch nicht gegeben. Nach einem Jahr und nachdem er schon längere Zeit nicht mehr mit seiner Freundin zusammen war, ploppte auf einmal das Fenster von meinem Facebook Messenger auf: „Hey Nachbarin :)“ und so hat alles angefangen. Beim ersten Date hat es bei uns beiden zugegebenermaßen nicht sofort gefunkt, aber zwei, drei, vier Treffen später, war uns beiden eigentlich klar, dass wir nicht mehr nur den Nachbarn oder die Nachbarin in dem anderen sehen.

Paerchenfotos (13) Paerchenfotos (19) Paerchenfotos (21) Paerchenfotos (24)

Was hat euch am anderen sofort fasziniert?
Gabriele: Was mich als erstes an Verena fasziniert hat? Sie hatte die Reinheit, die die
anderen nicht haben.
Verena: seine Augen! das klingt jetzt etwas oberflächlich und abgedroschen, aber
ich habe in meinem ganzen Leben tatsächlich noch nie jemanden mit so fesselnden Augen vor mir gehabt und das war ja nicht das erste und letzte, sondern nur das erste, was mich an ihm fasziniert hat.

Habt ihr Gemeinsamkeiten, die ihr uns verraten wollt?
Verena: bis auf dass wir beide Familienmenschen sind, italienisches Blut und ab und zu den gleichen Musikgeschmack haben, beruht unsere Beziehung denke ich eher auf dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“.

Paerchenfotos (26) Paerchenfotos (29) Paerchenfotos (30)

Wenn ihr den anderen in drei Worten beschreiben müsstet, welche wären das?
Gabriele: liebevoll, perfektionistisch und treu!
Verena: 300 Wörter wären mir lieber als drei, aber ehrlich, romantisch und aufopfernd trifft ihn meiner Ansicht nach wohl am besten.

Wenn unsere Lovestory ein Soundtrack hätte, dann wäre das…
Gabriele: „thinking out loud“ von ed sheeran, weil dass das erste Lied war, das
Verena mir vorgesungen hat!
Verena: ein Remix aus allen möglichen deutschen, englischen und italienischen
Liedern, die uns mittlerweile schon verbinden.

Wenn ihr einen Traumabend nach freier Wahl verbringen könntet, egal wo
und egal wie, was würdet ihr machen?
Gabriele: irgendwo über den Dächern der Welt, wo wir dabei zusehen können,
wie sich die Welt unter uns ohne uns weiterdreht.
Verena: wo wir wieder beim Thema Gemeinsamkeiten wären, sogar hier haben wir unterschiedliche Vorstellungen… (lacht) ich würde meinen Traumabend mit ihm auf einer Insel verbringen, essen und trinken all inclusive, zusammen in der Hängematte liegen, dem Meer lauschen und währenddessen dabei zusehen, wie die Sonne untergeht. Aber das bekommen wir schon irgendwie kombiniert und bis dahin legen wir uns im Rheinpark auf die Wiese und sehen die Sonne über Köln untergehen. Das ist sicher (fast) genauso schön und es geht schließlich sowieso hauptsächlich darum, dass wir zusammen sind, egal wo. „when i am with you, there‘s no place i‘d rather be!“

Paerchenfotos (36) Paerchenfotos (38) Paerchenfotos (45) Paerchenfotos (3) Paerchenfotos (8)Fotos von Laboda Wedding

 

Bisher keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.